Supervision

Die Supervision dient dazu, das berufliche Handeln zu reflektieren und sich Weiterzuentwickeln. Supervision kommt vom lateinischen «supervidere» und bedeutet «etwas von oben herab überblicken» bzw. den Überblick bekommen. Häufig geht es in der Supervision unter anderem darum, die Perspektiven zu wechseln und einen neuen Blick auf die Situation bzw. auf sein berufliches Handeln zu bekommen. Ich arbeite dazu mit Fragen, Visualisierungen und Imaginationen.


Mögliche Anliegen, die in der Supervision besprochen werden können


  • Ausdehnung des Handlungsspielraums bei einem herausfordernden Fall/einer herausfordernden Situation

  • Das Gefühl, bei einem Fall/einer Situation nicht weiter zu kommen

  • Wenn der Verdacht besteht, dass persönliche Themen oder Glaubenssätze das berufliche Handeln behindern

  • Ähnliche Themen wiederholen sich

  • Betrachten von Beziehungsdynamik in der Arbeit mit Klient:innen


Ziele der Supervision


  • Weiterentwicklung der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen

  • Verbesserung der Professionalität und des Selbstmanagements

  • Reflexion der eigenen Persönlichkeit und des beruflichen Handelns

  • Mehr Klarheit und Sicherheit im beruflichen Handeln

  • Finden von eigenen stimmigen Antworten und Lösungen

  • Selbstkompetenz und Selbstvertrauen stärken

  • Persönliches Wachstum und Selbstreflexion fördern

  • Lebensqualität und Zufriedenheit steigern


Was beinhaltet die Supervision nicht?


  • Prüfungsvorbereitung für die HFP

  • Training zur Beantwortung der Prüfungsfragen

  • Unterstützung beim Verfassen einer Fallstudie

  • Methodenspezifische Fragestellungen (Fertigkeiten, Wissen etc.) und Themen

 

Kosten der Einzelsupervision

CHF 132.00 pro 60 Min.

CHF 11.00 pro weitere 5 Min.


Dauer

60 bis 90 Min.